Fernstudium

Das Fernstudium beinhaltet sowohl formelle Kurse, die Teil eines Hochschul-Studiengangs sein können, als auch Kurse, die für die persönliche Weiterbildung eingesetzt werden. Außerdem sind Weiterbildungskurse für Fachleute häufig bei verschiedenen Lernplattformen als Fernstudium verfügbar.

Zur Zeit wird das Onlinestudium von Seiten der Studenten, Erziehungsbehörden und Arbeitgebern mit einer großen Menge an Akzeptanz und Zustimmung angenommen. Es ermöglicht den virtuellen Kontakt zwischen Studenten und Pädagogen sowie zwischen Studienkollegen. Die besten Online-Studiengänge umfassen umfangreiche Online-Bibliotheken sowie Archive von Vorträgen und Diskussionen für den dauerhaften Zugriff. Das Online-Fernstudium hat größtenteils die ältere Form der Fernkurse ersetzt, die schriftliches Material, Audio- oder Videomedien genutzt haben, um Lektionen und andere Unterrichtsteile zu präsentieren.

Studiengänge in theoretischen, technischen und wirtschaftlichen Bereichen sind mittlerweile mittels Fernstudium verfügbar und umfassen jedes Unterrichtsniveau, vom Erreichen eines fachlichen Zertifikats bis hin zu einer Doktorarbeit. Das Angebot der Fächer reicht von der Reparatur von Fahrzeugen und Geräten bis hin zum Promotionsstudium im Bereich Wirtschaft. Außerordenliche Kurse, die keinen Abschluss mit sich bringen – sogenannte non-degree programs -, umfassen Sprachkurse sowie Weiterbildungskurse, die alles von der Sushi-Vorbereitung bis hin zu Bildbearbeitung und Fotografie für Fortgeschrittene umfassen, also das klassische Volkshochschulangebot.

Ein Fernstudium ist sowohl ein Ersatz als auch eine Ergänzung zu der traditionellen Ausbildung und kommt überall vor:  Zuhause, im Klassenzimmer bis hin zur Führungsetage. Die virtuelle Kommunikation mit realen Pädagogen ist, dank des Internets und der modernen Kommunikationsgeräten, eine bequeme und effiziente Realität.

Das Fernstudium

Ein Fernstudium ist eine hervorragende Möglichkeit, um sich neben dem Beruf oder auch neben der Versorgung von eigenen Kindern zu Hause beruflich orientiert weiterzubilden und auf diese Weise einen erfolgreichen Studienabschluss zu erlangen. Dabei kann ein Fernstudium als Erststudium aufgenommen oder auch als Ergänzung zu einem vorhandenen Studienabschluss gewählt werden. In der letzten Zeit hat sich vor allem der Master-Abschluss nach dem an einer herkömmlichen Universität erworbenen Bachelor einen Namen gemacht, da viele Bachelor-Absolventen nach dem Bachelor gleichzeitig arbeiten und ihren Master machen möchten. Außerdem sind die Zulassungsbeschränkungen für den Master nicht selten an einer Fernuni weniger hoch. Auf jeden Fall sollte man sich rechtzeitig über die Kosten des Fernstudiums informieren, die sehr unterschiedlich ausfallen können.

Wie ist der Ablauf eines durchschnittlichen Fernstudiums?

Studentin lernt für ihr Studium

Wie der Begriff bereits zeigt, ist ein Fernstudium nicht an persönliche Anwesenheit gekoppelt. In herkömmlichen Studiengängen an einer Präsenzuniversität ist hingegen oftmals zumindest bei vereinzelten Veranstaltungen eine Teilnahmepflicht gegeben, die in persönlicher Anwesenheit resultieren muss. Aufgrund der Eigenschaft des Fernstudiums ist dies hier nicht möglich. Auch gibt es hier natürlich keine normalen Vorlesungen; jedenfalls dann nicht, wenn die Universität ausschließlich als Fernuni funktioniert. Statt dessen werden Möglichkeiten zur Verfügung gestellt, die die Präsenzvorlesungen ersetzen sollen. Das Studienmaterial wird in Form von Blättern und Heften zu den Studenten nach Hause verschickt. Manche Fernuniversitäten haben darüber hinaus mittlerweile auch Online-Angebote entwickelt, die einen zusätzlichen Ausgleich zu den nicht vorhandenen herkömmlichen Vorlesungen darstellen sollen. Diese Online-Angebote bestehen zum Beispiel in online abrufbaren Vorträgen in Videoform oder in Wissenstests, die online ausgefällt werden. Ansonsten ist der Ablauf des Studiums der gleiche wie auch sonst. Es müssen Veranstaltungen belegt und Prüfungen erfolgreich bestanden werden.

Gibt es bei einem Fernstudium Präsenzveranstaltungen?

Dennoch kommt natürlich auch eine Fernuni nicht ganz ohne Anwesenheit der Studierenden aus. Diese ist nämlich zwingend erforderlich, wenn Klausuren geschrieben werden. Wo die Prüfungen stattfinden, richtet sich nach den Räumlichkeiten und Bestimmungen der einzelnen Fernuni. Die meisten Anbieter stellen mehrere Prüfungsorte zur Verfügung, sodass derjenige Ort ausgesucht werden kann, der dem eigenen Wohnort am nächsten liegt. Es sollte auch beachtet werden, dass sich die Möglichkeiten hier oft auch nach der Zahl der Studierenden richten. Gerade bei Studiengängen mit hoher Abbruchquote (wie zum Beispiel Mathematik) kann es sein, dass ein vormals angebotener Prüfungsort im späteren Studium nicht mehr zur Verfügung steht und deshalb eine weitere Strecke gefahren werden muss, um zum Prüfungsort zu gelangen.

Welche Studiengänge werden für ein Fernstudium angeboten?

Fernstudiengänge werden immer beliebter. Deshalb lässt sich auch eine zunehmende Ausdehnung der angebotenen Fächer beobachten. Sehr häufig vertreten sind Mathematik sowie verschiedene Arten von technischen Fächern wie Maschinenbau oder Elektroingenieurwesen. Besonders beliebt sind auch Fächer, in denen es um soziale Aspekte geht. Hierzu gehören zum Beispiel psychologische Fächer sowie das Fernstudium Heilpädagogik. Die letzteren sind ideal als qualifizierende Weiterbildungsmaßnahmen geeignet. Natürlich ermöglichen sie aber auch einen Berufseinstieg in diesem Bereich.

Fernstudium und Motivation

Viele Menschen wünschen sich, ihre momentane berufliche Situation zu verbessern. Oft sind die Möglichkeiten durch Weiterbildungen nur sehr begrenzt gegeben oder können aus Zeitgründen nicht wahrgenommen werden. Für die meisten ist es auch nicht möglich, ein Arbeitsverhältnis zu beenden um in Vollzeit zu studieren, da dazu die notwendigen finanziellen Rücklagen fehlen. Viele Menschen entscheiden sich daher für ein Fernstudium. Der große Vorteil daran ist, dass man bei freier Zeiteinteilung den Unterrichtsstoff zu Hause aufarbeiten kann.

Der richtige Anbieter

Bei manchen Anbietern ist die Aufnahme des Studiums an ein Semester gebunden, bei einigen Anbietern kann man zu jedem beliebigen Zeitpunkt starten. Die notwendigen Unterlagen erhält man von den Anbietern der Lehrgänge, mittlerweile nutzen die meisten Anbietern auch die Möglichkeiten des Internets.
Bei Schul- oder Berufsabschlüssen sollten Interessenten unbedingt darauf achten, dass die angebotenen Lehrgänge staatlich zertifiziert sind. Denn sonst bringt einem das Abschlusszeugnis am Ende unter Umständen gar nichts. Auch eine persönliche Betreuung sollte zum Leistungsumfang des Anbieters gehören, damit man im Zweifelsfall einen direkten Ansprechpartner hat. Das Internet biete dabei gute Möglichkeiten, die verschiedenen Anbieter zu vergleichen und sich über die Erfahrungen anderer zu informieren.

Vielfältiges Angebot

Anbieter von Fernstudiengängen bieten eine Vielzahl verschiedener Kurse an. So können Schulabschlüsse nachgeholt werden oder Sprachen erlernt werden. Bevor man einen Kurs beginnt, sollte man sich darüber im Klaren sein, welche Bildungsangebote einen beruflich weiterbringen. Eine höherer Schulabschluss eröffnet oft ganz neue Möglichkeiten auf der Karriereleiter. In vielen Branchen sind Fremdsprachen von hoher Wichtigkeit, so dass ein Sprachkurs sinnvoll sein kann. Oft werden auch Kurse angeboten, die auf den Gebrauch im Geschäftsleben ausgelegt sind, was oft eine gute Ergänzung zu den Schulkenntnissen einer Sprache ist. Auch im kreativen Bereich sind die Möglichkeiten vielfältig. Auch wenn diese Angebote nicht im direkten Zusammenhang mit dem Berufsleben stehen, ist es in vielen Branchen sinnvoll, sein kreatives Denken zu schulen. Die Kursprogramme der Anbieter können in der Regel kostenlos angefordert werden und geben einen guten Überblick über das Angebot.

Motivation

Bei all dem sollte man aber nicht vergessen, dass ein Fernstudium auch eine gehörige Portion Selbstdisziplin verlangt. Denn ohne feste Unterrichtszeiten und ständige Überprüfung der erbrachten Leistungen muss man sich selbst motivieren können. Viele Anbieter bieten eine kostenlose Probezeit an, in der man den Kurs testen kann. Dies ist eine gute Option, wenn man sich nicht sicher ist, ob ein Fernstudium wirklich das Richtige für einen ist.